#1

PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:54
von VIH News • 81 Beiträge

Hallo@all
wie ist den Eure Meinung dazu?
Bitte um Feedback


Dateianlage:
nach oben springen

#2

RE: PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:54
von VIH News • 81 Beiträge

Hm, was genau möchte er da denn wissen.

Prinzipiell hört sich das alles ja recht nett an, aber so recht glauben kann ich das noch nicht.
Da würde ich schon noch ein paar genauere Daten sichten wollen, bevor ich mir ernsthafte Gedanken machen würde.
Z.B. Wartungsintervalle und Details zum täglichen Aufwand sowie: Referenzdaten aus Praxiseinsätzen, (unabhängige) Testberichte, Langzeitstudien, Wirkungsbereiche und Standzeiten für Flächendesinfektion,.
Kosten sind gar nicht erwähnt. Nur das es günstiger, besser, umweltfreundlicher etc. ist als alles andere. So was macht mich immer erst mal stutzig.
Die „eierlegende Wollmilchsau“ beunruhigt mich einfach immer ein wenig – irgendeinen Haken gibt´s doch immer.
Aber wenn es wirklich halten sollte was es verspricht… eine interessante Idee

Mit freundlichen Grüßen

nach oben springen

#3

RE: PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:55
von VIH News • 81 Beiträge

für welchen Bereich möchten Sie dieses System eigentlich eingesetzt.
Wenn Sie kein Problem haben, benötigen Sie auch kein Placebo, bei echten Problemen hilft dieses System bestimmt nicht.
Biofilme/Legionellen…. mit Sicherheit nicht, evtl eine kurzfristige Reduktion wenn überhaupt.
Lassen Sie sich doch erstmals sämtliche Gutachten zusenden um zu sehen wie diese entstanden sind.
Das DGHM Zertifikat soweit ich es lesen konnte ist für die prophylaktische Desinfektion zugelassen.
Wenn ich eine Desinfektion benötige dann sollte sie gezielt sein und nicht prophylaktisch, --Ressourcen Verschwendung.
Falls Sie noch weitere Fragen haben bin ich gerne bereit sie Ihnen zu beantworten.

nach oben springen

#4

RE: PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:55
von VIH News • 81 Beiträge

Hallo,

das ist nicht der einzige Hersteller oder Anbieter derartiger Anlagen.

Gegen das Verfahren an sich ist fast nichts einzuwenden.

Es gibt Einrichtungen in der Region, da sind solche oder ähnliche Anlagen bereits seit Jahren im Einsatz.
Um nach Erfahrungswerten zu fragen, bitte neue Mail.

Vorsicht bei "schwarzen" oder nur verzinkten Eisen-Rohrleitungsnetzen.
Hier wurden Rohrbrüche noch häufiger beobachtet,
als nach thermischer Desinfektion.

Mit kollegialen Grüßen,

nach oben springen

#5

RE: PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:55
von VIH News • 81 Beiträge

Kann zu diesem Anbieter wenig sagen, allgemein kann das System funktionieren, ist aber immer vom alter und ZUstand des Rohrleitungssystems abhängig. Bei uns im Haus wird auch mit Natriumhypochlorid gearbeitet allerdings mit mäßigem Erfolg.

nach oben springen

#6

RE: PotoTop Flächendesinfektion

in VIH.e.V. Mitgliederforum 21.03.2012 09:58
von VIH News • 81 Beiträge

Hallo Diana,
mein Kommentar zu diesem Produkt: kenne ich nicht, kann nicht viel zu Wasserdesinfektion sagen, wir haben einen MA in der Technikabteilg. der für „Wasser“ zuständig ist; klingt eigentlich vielversprechend (bezüglich Legionellen) wie so vieles. Ich habe das Ganze meinem Hygieniker zur Beurteilung geschickt, bin gespannt was er dazu meint.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: chrizdee
Forum Statistiken
Das Forum hat 80 Themen und 136 Beiträge.